ArkainWäre nett, wenn ihr euch ins Gästebuch eintragt =)

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Animu & kein Mango
  Fotos
  Fragebögen
  Instantmessenger
  Dem wo macht Krach (Musik)
  Live gesehen
  Leben?
  Tod?
  Das Märchen von der Traurigkeit
  The Phantom Coach
  Schwarze Rose
  Feelings
  Diablo 1: Newbiefragen
  Diablo 1: Allgemeines zum Spiel
  Diablo 1: Die Charaktere
  Diablo 1: Die Sache mit der Ausrüstung
  Diablo 1: Anmerkungen zu Cheats
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Metal Archives
   Dark Lyrics
   Radio Schwarzbrot
   Top 10 Most Ridiculous Black Metal Pics of All Time
   The Other Top 10 Most Ridiculous Black Metal Pics of All Time
   The Order of the Stick
   Goblins
   The Abominable Charles Christopher
   Questionable Content
   SRD (D&D 3.5)
   German-bash
   Nietzsche
   Last Stand (Zombiespiel)
   Zombiegrinder 60000 (Zombiespiel)



Denkt ans Gästebuch, verdammt! :P

https://myblog.de/arkain

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sweet dreams are made of... reality?

Wenn man nach einer mal wieder recht schlaflosen Nacht in die Uni geht und in den Freistunden zwischen zwei Kursen plant zu schlafen (oder wenigstens zu dösen) rechnet man bestimmt mit allem, aber dann doch eher nicht mit Kurzträumen, denn sonderlich lange war ich dann auch nicht am Stück weg. Besonders seltsam wird ein solcher "Traum" aber dann, wenner davon handelt wie man aufwacht und entsetzt feststellt, dass es schon 5 ist (Kurs beginnt um ~2) und man nicht nur verpennt hat (beide Kurse, auch wenn man den danach hätte ausfallen lassen), sondern auch noch den Kurs verpennt hat, wegen dem man geblieben ist. Und das am Princess Party Tag... was wieder ne Geschichte für sich ist. Umso seltsamer wirds dann, wenn man im Traum/direkt nachm (wirklichen) Aufwachen bemerkt, dass da was nicht stimmen kann - immerhin trägt man ja die gute alte Gummiuhr, die leider schon seit mittlerweile gut einem Jahr mit gebrochenem Armband und ohne Ersatzmöglichkeit auf meinem Tischchen herumliegt. Wirklich etwas, das ich fast schon als surreal bezeichnen möchte, mindestens aber als seltsam.
Surrealismus ist natürlich eine notwendige Folge, wenn man von Träumen spricht und das Traumhafte (im wörtlichen Sinne) zum Surrealen gehört... aber das ist eher irrelevant. In jedem Fall eine sehr seltsame Angelegenheit, besonders der Realismus des Traumes, das Aufwachen direkt danach, inklusive Verwirrung etc. Um die Verwirrung besser nachvollziehen zu können muss man sich das so vorstellen: man liegt in der Fachschaft gechillt aufm Sofa, andere Leute machen recht leise irgendwelchen Krams, reden, wasweißich. Dann wacht man im Traum da auf, wo man vorher war (so wie man vorher war), die Leute sind eigentlich noch immer da, machen weiterhin ihren Krams und hat den restlichen Trauminhalt. Alles wirkt sehr realistisch (wie das bei mir irgendwie generell oft der Fall ist... selbst bei unrealistischen Dingen, die dann einfach ekelhaft realistisch werden) und man wacht dann irgendwann auf. Und dann wacht man auf, die Leute sind immernoch da, machen immernoch ihren Krams und man liegt da halt aufm Sofa. Der einzige Unterschied ist, dass es erst halb 2 ist und man eine andere Uhr trägt.

What. The. Fuck.

Im ersten Moment dachte ich mir da dann auch irgendwie nur noch "mindfuck incoming".

Blöd übrigens, dass ich zwar mein übliches Schlafdefizit etwas ausgebessert habe, aber nach der Uni trotzdem wieder recht stark nachgelassen habe und ermüdet bin. Vielleicht sollte ich mehr schlafen. Und vielleicht auch mehr über Träume schreiben. Und/oder mehr Träume dieser Art haben. Die sind zwar verwirrend, aber wesentlich angenehmer als alles, was mir sonst im Kopf herumspukt.

In diesem Sinne...
2.6.11 00:50
 
Letzte Einträge: Mhm, Ent of ze vorlt, Weihnachten, Ich hab wohl keinen Geschmack, Studio Ghibli, Lemmy Kilmister ist tot


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung